Altenheime: Das Profitstreben muss beendet werden



Viele Menschen in Luxemburg machen sich Sorgen, wie es ihnen im Alter ergehen wird. Wenn sie beispielsweise aus ihrer Wohnung in ein Alten- oder Seniorenheim müssen. Und diese Sorge ist durchaus berechtigt.


Nicht nur, dass es für einen Alten- oder Seniorenheimplatz lange Wartelisten gibt. Dass durch Zuzahlungen und die Streichung von Medikamenten aus der Rückerstattungsliste der CNS ordentlich zur Kasse gebeten werden. Nein, auch die Altenheime halten bei den alten Menschen noch einmal die Hand auf!


Es darf nicht sein, dass jede noch so kleine Handreichung oder Besorgung für Heimbewohner durch das Pflegepersonal bezahlt werden muss und von den Heimen abgerechnet wird. Es darf nicht sein, dass alte Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet und für das heutige Wohl unseres Landes gesorgt haben, im Alter um ihr restliches Geld gebracht werden. Das Profitstreben der Alten- und Seniorenheime muss beendet werden.


Man darf nicht vergessen: Es kommt der Tag, da muss man selbst ins Altersheim!

© 2018 by danielfreres.lu